Letztes Feedback

Meta





 

Jahresrückblick 2015

Es war ein bewegtes Jahr.
Das hat mich bewogen, hier ein paar Bilder dazu zu zeigen.

Das Jahr 2015 zeigte sich im Januar sehr winterlich. Das war ein tolles unterwegs & woanders Training gewesen in malerischer Landschaft.


Auch im Februar waren wir wieder unterwegs & woanders. Immer wieder begegnen uns andere Alltagssituationen.


Im März gab es einen besonderen Höhepunkt für mich, denn ich habe die Gründung des Vereins "Gelber Hund und Freunde e.V." durch die Mühlen der Bürokratie bekommen. Nun ist die Kampagne Gelber Hund braucht Freiraum gemeinnützig geschützt und unser Tierschutzverein kann sich auch für andere Dinge einsetzen - wie für unser regionales Projekt "Stachelritter" zum Schutz und der Fürsorge für Igel.





Im März gab es aber auch einen Verlust. Wir denken gern an Nele zurück.


Im April war schönes Wetter und so zeigte sich auch der sonst recht knurrig unterwegs seiende Prinz mal in Spiellaune... hier sind die Beweisfotos...


Leider war das Ende des Monats überschattet von einem wirklich schlimmen Verlust für unsere Familie und auch für die Hundeschule.
Unsere Jessy ist von uns gegangen. Heimlich still und in aller Ruhe hat sie sich auf den Weg gemacht. Meine Wegbereiterin hinterlässt ein großes Erbe, welches ich gern für sie weiterführe.
Das letzte Bild, irgendwie habe ich es geahnt beim Knipsen:


Darauf folgte für mein Rudel eine Zeit der tiefen Trauer. Die Mädels waren nicht mehr sie selbst und konnten einige Wochen nicht arbeiten.


Im Mai kam ein kleiner Kerl zu uns, der schon viel Schlechtes in seinen paar Monaten Leben erleben musste. Er war von der Angst zerrissen und traute nichts und niemandem. Dusty wurde mit viel Individualunterricht aufgepäppelt.


Im Juni waren wir wieder unterwegs & woanders. Wie jeden 4. Samstag im Monat. Aber nun ist es warm.


Ein Tierparkseminar gab es auch. Natürlich war das auch erfolgreich.


Und weil es so warm war, machten wir eher ein bisschen Quatsch im Unterricht - muss auch mal sein... Basti lernte den Tunnel kennen und fand ihn klasse... Emmi findet eigentlich alles gut und sieht natürlich auch immer sehr fotogen aus..




Der Juli war auch super warm... wir verlagerten unseren Unterricht einfach ans Wasser.


Und Dusty kam in den Urlaub zu uns.
Er machte riesige Fortschritte und meine Damen waren daran nicht ganz unbeteiligt.


Im August war es immer noch warm und wir blieben lieber am Wasser und übten ein bisschen Konzentration und was man so braucht, wenn man im September eine Prüfung laufen möchte.




Der September war immer noch ein warmer Monat. Wir hatten so wunderbares Glück mit dem Wetter an unserem Sommerfest.


Unsere kleine DogDance Einlage klappte super, vor allem, weil wir ja eben keine Profis sind.






Besonders stolz war ich auf meine Senta, die nach 1,5 Jahren endlich in der Lage war, am Fest teilzunehmen ohne vor Angst zu zerbröseln. Sie ist mit mir unsere B-Prüfung gelaufen hat sich richtig gut gemacht, vor allem was die Konzentration betraf und sie konnte den Ball fliegen und liegen lassen...


Eine Siegerin der Herzen hatten wir auch... eine Besondere in diesem Jahr. Senta die Hovawart - Hündin hatte einen schweren Unfall mit einer Schleppleine am Halsband gehabt und sich dabei ihre Wirbelsäule verletzt. Die Ärzte wollten sie eigentlich einschläfern und sagten, dass sie wenig Chancen hätte. Aber bei unserem Sommerfest entstand dieses Bild.... wer in diese Augen schaut, der sieht den Lebenswillen. Und weiß, dass sich Kampf und Einsatz gelohnt haben.


Übrigens braucht Senta inzwischen den Rolli nicht mehr wirklich. Sie kann auch allein laufen. Wacklig und nicht koordiniert, aber sie lebt und sie kann laufen... ich denke das zählt.

Auch für mich selbst war der September ein Meilenstein. Ich absolvierte meine Prüfung zum APM-Therapeuten und mit diesen unendlich vielen Möglichkeiten macht mir die Arbeit gleich noch viel mehr Spaß.


Auch in diesem Schuljahr wurde ich gebeten in den Hort in Leuthen zu kommen. Die Kinder sind wie immer mit voller Begeisterung dabei und die Hundis auch.




Im Laufe der zweiten Jahreshälfte entwickelte sich auch ein reges Mantrailing-Training. Die Ergebnisse sind so toll und motivierend für alle.








Unser letztes Training in diesem Jahr - unser Weihnachts - unterwegs & woanders war ein richtig toller Abschluss.
Mit vielen kleinen modifizierten Übungen und den alltäglichen Überraschungen auf unseren Wegen, haben die Hunde und die Halter wirklich klasse gearbeitet.
Auch wenn die kleinen Schrittchen in den Fortschrittchen in den einzelnen Situationen nicht immer und nicht jedem bewusst sind... ich habe sie gesehen...


Ich wünsche allen ein gutes und erfolgreiches Jahr 2016 und bedanke mich herzlich bei allen für das tolle 2015

31.12.15 12:04, kommentieren

Fotowettbewerb 2015

Nachdem es allen so schwer fällt, sich für ein Favoriten-Foto zu entscheiden, wurde mit Zustimmung aller Beteiligten beschlossen,
dass beide Fotos gewonnen haben.

Es gibt also in diesem Jahr zwei Sieger

Emmi UND Frieda belegen damit den 1. Platz
und erhalten somit jede einen Schnüffelteppich und eine kleine Auswahl Kauartikel

Senta rutscht damit auf den 2. Platz
und bekommt eine Stunde nach Wahl oder wahlweise eine Behandlung

Laut Stimmen fällt der 3. Platz nun an Ebby und Tina
und für diesen gibt es selbstgebackene Leckerlis.

Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön und den Gewinnern herzliche Glückwünsche!

28.12.15 12:40, kommentieren